Wechsel Homeschooling und Präsenzunterricht

Hier war ICH in Aktion, als wir noch ganz normal Schule hatten. ICH durfte zusammen mit meinen Schülern/innen arbeiten und sie unterstützen. Sie sind immer gern in die Schule gekommen und dann gab es den Lockdown.

Die Hausaufgaben wurden mir auf per Mail, per Bild, per Video zugeschickt. Der Duft der Kinder war nirgends zu finden. Manchmal saß ich hinter meinem Frauchen und habe den Gesprächen am Computer zugehört. Sie fehlen MIR so!

So bekam ich auswendig gelernte Gedichte zugeschickt….so schön aufgesagt! Jeder hatte eine andere Art gefunden MIR den Löwenzahn näher zubringen. Einfach toll, wie sie mir die neuen Lerninhalte beigebracht haben.

Andere sind in die Natur raus und haben ihr eigenes Klassenzimmer dort gefunden – sie fassten den Löwenzahn an , rochen an ihm und erklärten auch manchmal ihren Geschwistern diese Pflanze.

Jeder Erstklässler lernte auf seine Art – manche setzen sich vor den Text und lasen ihn MIR vor. Ja so kann ICH natürlich auch lernen und je öfter ICH mir diese Sachen anschaute, umso besser konnte ICH mir alles merken.

Und so sieht der Präsenzunterricht aus – wir sitzen ganz weit auseinander und sind trotzdem froh uns endlich in der Schule wiederzusehen. Es gibt viele Hygieneregeln, an die wir uns halten müssen. Aber Hauptsache wir sind wieder in der Schule. Unsere Gesichtsmasken liege griffbereit da, falls wir auf die Toilette müssen oder in die Pause gehen. Händewaschen und Abstand halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.