Erneuerbare Energien

Die Viertklässler der Schillerschule Onstmettingen hatten in diesem Schuljahr schon viel über den Umweltschutz und erneuerbare Energie erfahren. Das Interess der Schüler/innen ging soweit, dass sie noch mehr erfahren wollten und so bestellte Brigitte Wilke einen erfahrenen Energieberater von der Energie Beratung Zollernalb in die Schule.

Stellt euch vor…schon wieder ein Fremder in meiner Klasse. Ich bin dann erstmal am Kontrollieren, ob dieser Herr Mayer auch okay ist. Mein Rudel ist mir schon sehr wichtig. Er bestand meine Überprüfung und dann konnte es los gehen:

Alles was sich bewegt, braucht Energie!

Hier wird mir auch Energie zugeführt.

Das ist Herr Mayer – er strahlt, denn meine Viertklässler haben ihn begeistert: wie wird der Strom erzeugt?Wo wird der Strom verbraucht? Energie ist unsichtbar.

Die Kinder wussten schon soviel, dass es richtig Spaß machte noch genauer in diese Thematik hinein zu gehen.

Fossile Brennstoffe: Kohle, Erdgas, Erdöl! sind lebendige Baustoffe (Biomasse).

Treibhauseffekt

Beim Thema Treibhauseffekt hörten meine Kinder dann schon genauer hin : Diesen Effekt hätten wir wohl mal ausprobieren sollen und in ein Garten- Treibhaus gehen sollen. Aber manchmal vergisst mein Frauchen eben auch solche tollen Möglichkeiten, die viel zur Erklärung beitragen. ICH als Airedaleterrier weiß von Natur aus eben, dass ich mir zum Ausruhen ein schattiges Plätzchen, am besten etwas windig, aussuche….

Auf dem Bild kann man aber gut erkennen, wie es funktioniert

natürlicher Treibhauseffekt

Seht ihr , was in der Natur die Wärme nicht rauslässt? Genau! Das CO2 in der Athmosphäre.

Die Erwärmung hat zut Folge, dass die Pole schmelzen, der Meeresspiegel steigt und es gibt Überschwemmungen. DasKklima verschiebt sich….Hitzewellen, Stürme… entstehen.

Nach vielen Diskussionen durften die Viertklässler an die Praxis und experimentieren:

Versuche zu Photovoltaik, Leuchtmittel, Temperaturmessgerät, Windrad und Handrad wurden durchgeführt.

Strom erzeugen mit dem Handrad

Es machte allen so viel Spaß! Mir auch, denn die Kinder erklären mir gern solche Dinge und von Strom verstehe ich leider nicht so viel. Aber sie akzeptieren mein Unwissen und haben Geduld, wenn ich nichts vom Standby Verbrauch oder dem Normalbetrieb der elektrischen Geräte weiß. Den unnötigen Dauerbetrieb von Rolltreppen verstehe ich gar nicht, denn ich laufe gern und viel. ICH brauche solche Rolltreppen nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.