Hundertwasser bei Alberich

Alberich begrüßt Carmen Bitzer-Eppler. Die Museumspädagogin ist öfter in der Klasse.Diesmal bringt sie einen Koffer vom Kunstmuseum Albstadt mit: Friedensreich Hundertwasser.

Ich beschnuppere gleich mal den bunten Koffer, während die Kinder das Bild (bunte Spirale) beschreiben. Sie sind genauso gespannt wie ich. Dann beginnt Frau Bitzer-Eppler zu singen und alle laufen in einer Spirale nach innen. Natürlich bin ich mit dabei – Bewegung ist immer gut. Innen angekommen, schauen sich alle an und finden es kuschelig – ich auch! Als die Spirale wieder nach außen läuft, muss ich aufpassen, dass mir niemand auf die Pfoten steht. Als alle sitzen, schauen wir die Augenhäuser vom Hundertwasser an:da gibt es Wiesen und Pflanzen auf den Dächern. solche Häuser würden mir auch gefallen. Ich glaube dieser Hundertwasser liebt die Natur. Komisch finde ich die vielen bunten Farben und die runden Balkone, aber so sind eben die menschlichen Künstler. Jeder Künstler entwickelt ganz spezielle Dinge, an denen man sie dann erkennt.

Als die Schüler/innen ihren eigenen „Hundertwasser“ malen, schaue ich ein wenig zu bevor ich mich wieder zurückziehe.

Wer mehr wissen möchte, nimmt bitte mit mir (Alberich) Kontakt auf.Ich beantworte gern eure Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.