Feuerwehr Onstmettingen

 

Viertklässler der Schillerschule Onstmettingen lernen die Feuerwehr Albstadt – Abteilung Onstmettingen kennen

Beide Klassen wurden sehr freundlich von Tobias Pfister, Alexander Wütz und Patrick Weegen empfangen und in die Welt der Feuerwehrleute geführt. In Albstadt gibt es die freiwillige Feuerwehr – Tobias Pfister erklärte den Schüler/innen, dass alle Feuerwehrmänner ehrenamtlich arbeiten. Sie haben einen Sender in der Arbeit mit dabei und müssen bei Alarm möglichst schnell am Standort sein. Nach 5 Minuten fährt das Fahrzeug schon los.

Die Kinder haben mir am nächsten Schultag genau erzählt, was da ablief. Traurig, traurig, dass ich nicht dabei war. Autos und vor allem Feuerwehrautos haben bestimmt viele interessante Gerüche – ich hätte sicher mit der Nase erfahren, wo sie gewesen sind. Aber ich freue mich auch, wenn die Mädchen und Jungen begeistert erzählen: Das Feuerwehrauto wurde aufgemacht und sie durften anschauen, was alles auf dem Auto geladen ist.

 

Interessant nicht wahr?

 

Die Kinder erzählten von Schläuchen, von Rettungsseilen, von einer Pumpe, von Kletterausrüstung, von Sauerstoffflaschen.

Es gab so viel zu hören…mir schwirrte der Kopf- sie wussten so viel.

Sie durften auch Sachen anziehen, halten  und tragen…ich will auch mal dahin!

 

Im Umkleideraum sahen sie die Schutzkleidung und viele Namen, die sie auch kannten – Alexander Wütz erklärte alles sehr ausführlich.

 

Schaut mal wie Alexander aussieht! Unheimlich nicht wahr und beim Atmen hat es komische Geräusche gemacht. Aber die kinder sagten, dass meine keine Angst vor diesen Feuerwehrleuten haben muss – auch wenn sie komisch sprechen – sie kommen um zu helfen. man darf sich nicht in Schränken oder unter dem Bett verstecken.

 

Die 5-W-Fragen wurden genau besprochen und dann durch einen Anruf an der Leitstelle geprobt. Die kinder , die in der SANI-AG sind wussten da genau Bescheid. Ich bin stolz auf mein Rudel.

Am Schluss durften sie noch in das Feuerwehrauto sitzen – das war eine Freude. Das hätte mir auch gefallen – hätte zur Scheibe rausgeschaut.

 

Vielen Dank für die informativen Tage – so lernen wir gern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.