Stabheuschrecken

Ich schaute und schnüffelte – da war was im Kasten. Frauchen erzählte den Drittklässlern etwas von Stabheuschrecken und die Kinder trauten sich erst nicht so ran. Ich zeigte ihnen, dass man keine Angst vor diesen Tieren haben muss: „Sie sind vollkommen harmlos.“

Sie sind interessante Krabbeltierchen(gehören zu den Insekten) und total perfekt getarnt. Die Schüler/innen mussten suchen, um sie zu entdecken. Sie sehen wie kleine Ästchen aus und verschwinden richtig zwischen den Blättern. So eine Nachahmung von Pflanzenteilen nennt man eine „Mimese“. Sie schützen sich damit vor ihren Fressfeinden (Vögel,Eidechsen und Spinnen). Die Stabheuschrecke lässt sich aber auch bei Gefahr einfach fallen und bei Verlust eines Beines wächst es bei der nächsten Häutung wieder nach.

Da schauen alle nochmals genau hin, denn bei uns gibt es diese Insekten ja nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.