Naturerlebnistag

Am Naturerlebnistag durfte ich dabei sein. Wir sind mit Frauchen zum Schneckenbuckel gewandert – solche Aktionen, draußen durch den Wald über die Wiesen – einfach meine Welt. ich weiß nicht, wie es bei euch so ist, aber es gibt doch nichts Schöbneres als die vielen Düfte zu erforschen. Mein Rudel ist da auch meiner Meinung -nur sicher aus anderen Gründen, die haben es nicht so mit dem Schnüffeln.

Die 3a der Schillerschule Onstmettingen kam in den Genuss solch eines Erlebnistages (Schulen mit Albguides unterwegs). Albguide Gunter Bischof kam nach Onstmettingen, um den Kindern den Bogenbau und Pfeile bzw Bau einer Speerschleuder näher zu bringen. Die Drittklässler mussten geeignete Stäbe oder Äste mitbringen. Pfeile und Federn brachte Gunter Bischof mit. Am Anfang gab es Unterricht im richtigen Schnitzen mit wirklich scharfen Messern – Brigitte Wilke (Klassenlehrerin ) hatte einige kleinere Verletzungen zu versorgen – die Technik beim Schnitzen ist wichtig. Gunter Bischof erklärte geduldig auf was die Kinder achten müssen. Die erste Aufgabe war dann ein ein Schwirrholz, das geheimnisvolle Töne beim Drehen über dem Kopf erzeugt.

       

 

Die Hauptattraktion war dann der Bogen, der mit Schnitzerei oder mit Federn geschmückt werden konnte. Am Schluss schossen alle Schüler/innen auf einen Bären und Wildschweine, die als Attrappen aufgestellt wurden.

   

Es lief alles sehr diszipliniert ab und machte den Kindern riesigen Spaß.

Zum Abschluss grillte die Klasse 3a mit ihren Eltern und ließ den Tag ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.