Landenberger inspiriert Erstklässler

Carmen Bitzer-Eppler besuchte mit ihrem Museumskoffer des Kunstmuseum die Erstklässler der Schillerschule Onstmettingen.

Ich durfte dabei sein! ICH kenne Carmen schon einige Jahre und sie lässt mich – neugierig wie ICH bin – auch die Dinge beschnuppern, die sie den Schüler/innen mitbringt zum Lernen.

Da schaute mein Freund ARTHUR, das Maskottchen, aus der Tasche. Großes Gelächter.

ICH freue mich so Arthur wiederzusehen.
Lennox passt auf Arthur auf.

Arthur erzählte den Kindern über den bekannten Künstler Christian Landenberger. Nachdem Carmen Bitzer-Eppler einige seiner Bilder gezeigt und erklärt hatte, durften die Erstklässler selbst mit Wasserfarben malen.

Christian Adam Landenberger war ein impressionistischer Maler und Professor an der Stuttgarter Kunstakademie. Landenberger ist besonders durch seine Landschaftsbilder bekannt geworden.

Unser Thema : „Die Blätter fallen – es ist Herbst“

ICH interessiere mich sehr für Künstler und bin immer gespannt, wenn Carmen mein Frauchen besucht. Leider darf ich nicht mit ins Kunstmuseum, aber die Schüler/innen erzählen mir ganz genau was sie dort gesehen haben und gemacht haben.

Carmen Bitzer-Eppler zeigte ganz genau, wie der Pinsel geführt werden muss. Den Pinsel nicht aufs Papier drücken – das mag er gar nicht. Große Flächen malen wir mit dem Borstenpinsel – Haarpinsel zum genauer malen. Ja mit Wasserfarben malen können, will gelernt sein.

Die ersten Versuche sehen richtig gut aus.

Herbstblätter

Es wird konzentriert gearbeitet und wie ihr sehen könnt, haben die Erstklässler genau zugehört und tolle Werke geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.