Meine neue 1.Klasse

1.Klasse der Schillerschule Onstmettingen

Schaut mal: Das ist MEINE neue 1.Klasse.

Alberich

ICH ganz groß. So viele neue Kinder – so viele neue Gerüche. Leider darf ich nur schnell zur Einschulung, dann geht’s wieder heim, denn die Erstklässler müssen erst lernen mit dem „Schulhund“ umzugehen. Meine Schwester „Sieglinde“ wird mich am Anfang vertreten und den Kinder den Umgang mit mir beibringen.

Sieglinde

Sieglinde macht die Vorarbeit super. Sie schnuppert an den Kindern und die Kinder lernen, dass sie Sieglinde nur streicheln dürfen, wenn Sieglinde es möchte. Sie lernen NEIN zu sagen, wenn Sieglinde zu viel schnuppert. Es ist spannend, was mir Sieglinde alles daheim erzählt. Die Erstklässler lernen vorne im Kreis nur auf Aufruf zu reden und am Platz zu flüstern.

Diese Ruhe braucht ein Schulhund, um arbeiten zu können.

Diese Ruhe ist für die Erstklässler wichtig, um zuhören zu lernen.

Diese Ruhe ist wichtig, damit alle entspannend arbeiten können.

Diese Ruhe ist wichtig, dass es ein entspanntes Lernklima wird.

Die Erstklässler lernen sich langsam im Klassenzimmer zu bewegen, damit mir keiner ausversehen auf den Schwanz tritt.

Ihr seht, dass es viele Übungen gibt bevor ICH in die Schule komme. ICH freue mich so sehr und Sieglinde erzählt mir, dass die Kinder auch schon fragen:

Wann kommt Alberich endlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.