Fahrradübungsplatz Teil 2

Die Klasse 4a erzählte mir am nächsten Schultag : Das Wetter war super und bei der Wiederholung von der letzten Übungseinheit, haben wir rima aufgepasst. Wie im Unterricht haben wir uns gemeldet und uns an all die vereinbarten Regeln gehalten. Wir haben nicht „gelogen“ – auch, wenn es peinlich manchmal war, weil jemand nicht genau zugehört hat. Die Kinder meldeten mir nur positive Sachen. Das macht mich natürlich glücklich und stolz auf mein Rudel.

Vor allem zeigte der Polizist wie man richtig Handzeichen gibt und es war wohl recht lustig…trotz Ernsthaftigkeit der Sache. Sie haben den Polizisten richtig gut zu gehört und erzählt wie geduldig sie waren.“ Wir sind ja zum Lernen !“ Genau DAS sage ich immer meinem Rudel.

Die Kinder erzählten mir, dass sie wie im Unterricht die Themen genau durchgesprochen haben : am Hindernis vorbei fahren oder nochmals „rechts vor links“ oder im richtigen Abstand fahren.

Das alles haben die Kinder sehr schnell gelernt – das weiß ich aus dem Theorieunterricht – da bin ich ja dabei. Aber in der Praxis es umsetzen…

Schon allein vom Parkplatz im richtigen Moment losfahren – schauen – Handzeichen – auf rechter Fahrbahnseite bleiben. Alles ganz schön schwierig.

Die Kinder haben mir versprochen fleißig Fahrradfahren zu üben, denn nur mit Übung gewinnt man den nötigen Überblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.